Kategorie: Allgemein


Annullierung des Fluges EW23 am 12.7.2018 verhilft zu Ausgleichsanspruch

16. Juli 2018

Gemäß den uns vorliegenden Flugdaten erfasste Flug EW23 am 12.7.2018 eine rechtserhebliche Annullierung. Die Flugverbindung sollte Passagiere vom Flughafen Dresden zum Flughafen Köln befördern. Aber obwohl die Fluggesellschaft Eurowings als Organisatorin des Fluges eine reibungslose Durchführung gewährleisten sollte, gelangten Fluggäste nicht pünktlich mit dem Flug an ihr Ziel. Stattdessen mussten sie sich umständlich um eine


Minderungsrecht bei Reisemangel: Wie gelangt man zur Entschädigung?

27. Juni 2018

Im Sommer 2018 tritt die Novelle des deutschen Pauschalreiserechts in Kraft und stärkt den Minderungsanspruch bei einem Reisemangel. Für Pauschalreisende ergeben sich somit Erleichterungen dabei, für eine ungenügende Reiseleistung Ersatz zu verlangen. Vor diesem Hintergrund erläutert der Beitrag, welches Recht Pauschalreisende haben und wie sie es am besten durchsetzen. Hierzu liefert der Artikel zudem konkrete


Verspätung des TP1274 am 3.11.2017 verhilft zu Ersatzleistung

16. Juni 2018

Laut den vermeldeten Flugdaten erlitt der Flug TP1274 am 3.11.2017 eine nicht unwesentliche Verspätung. Die Flugverbindung sollte Passagiere vom Flughafen Lissabon zum Flughafen Wien befördern. Doch obwohl TAP Portugal als zuständige Airline für eine reibungslose Durchführung einstehen sollte, erreichte der Flug sein Ziel nicht pünktlich. Aufgrund der Verspätung des Fluges TP1274 am 3.11.2017 besteht daher


Annullierung auf Flug EW7429 am 29.4.2018 gestattet Ersatzzahlung

10. Juni 2018

Nach Auskunft von Flugdatenbanken ergab sich für Flug EW7429 am 29.4.2018 eine kurzfristig Annullierung. Die Maschine sollte Passagiere vom Flughafen Nizza zum Flughafen Hamburg verbringen. Doch obwohl die Fluggesellschaft Eurowings als Organisatorin des Fluges Reisende reibungslos befördern sollte, landete der Flug nicht pünktlich. Stattdessen fiel er aus. Wegen der Annullierung der Verbindung EW7429 am 29.4.2018


Verzögerung auf Flug EW201 am 3.5.2018 ergibt Entschädigung

3. Juni 2018

Laut den uns vorliegenden Informationen erlitt der Flug EW201 am 3.5.2018 eine nicht unerhebliche Verspätung. Die Flugverbindung sollte Passagiere vom Flughafen Las Vegas zum Flughafen München bringen. Aber obwohl die Airline Eurowings als zuständiges Unternehmen Reisende reibungslos befördern sollte, scheiterte eine pünktliche Ankunft am Ziel. Aufgrund der Verspätung der Verbindung EW201 am 3.5.2018 ergibt sich


Verspätung auf Flug LH1722 am 28.4.2018 führt zu Ersatzleistung

28. Mai 2018

Laut den vermeldeten Flugdaten ereignete sich auf dem Flug LH1722 am 28.4.2018 eine nicht unerhebliche Verspätung. Der Flug sollte Reisende vom Flughafen München zum Flughafen Belgrad verbringen. Doch obwohl die Airline Lufthansa als zuständiges Unternehmen für eine reibungslose Durchführung sorgen muss, scheiterte eine pünktliche Ankunft am Ziel. Aufgrund der Verspätung des Fluges LH1722 am 28.4.2018


Ein Jahr Ersatz-Pilot: auf dem Weg, ein erfolgreiches Startup zu werden

24. Mai 2018

Wann gilt man eigentlich als erfolgreiches Startup? Die Frage lässt sich sicherlich nicht einstimmig beantworten. Einigkeit dürfte aber über bestimmte Indikatoren herrschen, die deutlich auf unternehmerischen Erfolg oder Misserfolg hinweisen. Das macht es möglich, ein gutes Jahr nach unserer Gründung eine Zwischenbilanz zu ziehen. Dazu werfen wir einen Blick auf einige wesentliche Kenngrößen, die ein


Welche Fluggastrechte haben Reisende bei Ausfall oder Verspätung?

28. April 2018

Bei Ausfall oder Verspätung eines Fluges mit Start oder Ziel in der EU gewährt die FluggastrechteVO Reisenden gleich mehrere Fluggastrechte. Wir stellen hier einmal gebündelt die wichtigsten vor, um Fluggästen einen Überblick zu verschaffen. Fluggastrechte auf monetäre Leistungen Ersatzpauschale (Art. 7 FluggastrechteVO) Das bekannteste und begehrteste Passagierrecht der FluggastrechteVO ist unbestreitbar der Anspruch auf eine pauschale


Zahlung an Fluggäste von EW 004 am 04.03.2018 wegen Annullierung

10. April 2018

Vergangene Woche konnten wir wie üblich Direktentschädigungen wegen Flugausfällen auf Kurzstrecken anweisen – beispielsweise wegen Annullierung von EW 004 am 04.03.2018. Der Frühflug sollte Passagiere vom Flughafen Köln/Bonn nach Berlin bringen, wurde aber unmittelbar vor dem Start gestrichen. Sein kurzfristiger Ausfall berechtigt betroffene Flugreisende gleichwohl nach unserer Einschätzung zu einer Ausgleichszahlung i.S.v. Art. 7 FluggastrechteVO.


Sofortentschädigungen für Passagiere auf Flug X3 2715 am 22.9.2017

24. Februar 2018

Vergangene Woche konnten wir wie gewohnt einige Direktentschädigungen für Flugunregelmäßigkeiten auf Kurzstreckenflügen auszahlen. Das betraf auch die Verzögerung auf X3 2715 am 22.9.2017. Der Flug kam erst mit einer Verspätung von fast neun Stunden am Reiseziel an. Derartige Umstände berechtigen betroffene Reisende nach unserer Einschätzung zu einer Ersatz-Zahlung i.S.v. Art. 7 FluggastrechteVO. Grund hierfür ist,